Was mir in unangenehmen Situationen hilft.

Du steckst in einer Situation, die Dir nicht gefällt, Dich sogar aufregt oder  traurig macht ? Nach meinen Erfahrungen hast Du drei Möglichkeiten. Entweder Du regst Dich auf oder bist traurig (was natürlich vollkommen in Ordnung ist), oder Du änderst die Situation. Die dritte Variante, Du kannst versuchen das ganze aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

 

Zu Möglichkeit eins muss ich sagen, dass es wichtig ist seinen Gefühlen Raum zu geben, wenn Du wütend bist, dann sei es und wenn Du traurig bist, lass es zu! Unterdrückte oder verdrängte Gefühle kommen an andere Stelle sowieso wieder, 

doch auf lange Sicht gesehen, macht es Dich ja nicht glücklich. Du kannst ja im ersten Moment dein Empfinden ausleben, doch ändern wird das ja meist trotzdem nichts.

Variante zwei, die Situation ändern. Diese Methode ist in vielen Fällen gar nicht möglich, da entweder weitere Personen involviert sind oder es Umstände sind, auf die Du keinen Einfluss hast. Jedoch solltest Du vorher genau prüfen, ob Du es ändern kannst oder nicht. Oft ertappe ich mich selbst, wie ich denke, ich kann es nicht ändern und bei genauerer Betrachtung klappt es vielleicht doch. Andere Personen zu ändern, solltest Du dir schnellstmöglich aus dem Kopf schlagen - es wird nicht funktionieren! 

Möglichkeit drei, Du versuchst einmal einen anderen Blickwinkel zu bekommen. Hierbei geht es nicht darum, dass Du versuchst die Situation schön zu reden. Versuch Dich einmal zu fragen warum Du in diese Lage gekommen bist, vielleicht ist es ja kein Zufall. Möglicherweise kannst Du in irgendeiner Ecke etwas Gutes daran finden oder es kann am Ende sogar einen Nutzen für Dich haben. Schließt sich ein Tor, geht irgendwo mit Sicherheit auch eins wieder auf. 

Sind weitere Personen mit deiner "Problematik" verbunden, versuch einmal bei Dir anzufangen. (Ich sage nicht, dass Du dir alles gefallen lassen musst.) Versuch Dich einmal zu fragen, warum es Dich so sehr aufregt oder weshalb sie Dich traurig machen. Eventuell ist das ja ein Punkt bei Dir, indem Du mit Dir selbst nicht ganz grün bist. 

Mir bringt es auch oft schon sehr viel, wenn ich versuche mich in den anderen hineinzuversetzen. Die Lage von der anderen Person nicht nur zu kennen, sondern zu verstehen, kann einen ganz anderen Blick auf die Sache werfen. 

Die Voraussetzung, dass Du bereit bist an Dir zu arbeiten, muss natürlich gegeben sein. Fühlst Du dich einfach gerade trotzig oder traurig, dann wird es nicht funktionieren. Sei mit Genuss trotzig und versuche es zu lieben, denn es gehört genauso zu Dir! Oft kannst Du es danach nüchterner betrachten und bearbeiten. 

 

Schreib mir mal ein Kommentar, wie Du mit solchen Situationen umgehst. 

 

Liebe Grüße Sindy :) 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 17
  • #1

    Hörnchen (Mittwoch, 28 Oktober 2015 18:10)

    Erstmal: ich bin so stolz auf dich!

    Leider fällt mir das ruhig hinsetzen und seine Gefühle zulassen so schwer...ich fühle mich dann erschöpft und ärgere mich, dass nicht alles sofort klappt - mein Perfektionismus meldet sich da... :P Ich habe trotzdem vor mich nicht immer selbst so fertig zu machen...

  • #2

    Sindy (Mittwoch, 28 Oktober 2015 18:27)

    Danke ;)

    Ich weis was Du meinst. Vielleicht kannst du versuchen Deinen Perfektionismus neu zu definieren. Ich meine , man ist ja nicht unperfekt wenn man andere Gefühle bekommt als geplant.
    Das wichtigste ist, dass Du weist , an was Du arbeiten willst. Und das ist Gold wert! :*

  • #3

    Nicki Rondeau (Sonntag, 05 Februar 2017 02:22)


    Wow, marvelous blog layout! How long have you been blogging for? you made blogging look easy. The overall look of your site is magnificent, as well as the content!

  • #4

    Ela Harwood (Sonntag, 05 Februar 2017 05:11)


    You can definitely see your skills within the article you write. The sector hopes for more passionate writers such as you who aren't afraid to say how they believe. At all times go after your heart.

  • #5

    Lula Selvy (Montag, 06 Februar 2017 05:05)


    Just wish to say your article is as astonishing. The clearness in your publish is simply great and i can think you are knowledgeable on this subject. Fine along with your permission let me to snatch your feed to keep up to date with impending post. Thank you one million and please carry on the enjoyable work.

  • #6

    Lavenia Aguinaga (Montag, 06 Februar 2017 10:02)


    Thank you for sharing your info. I really appreciate your efforts and I will be waiting for your further write ups thanks once again.

  • #7

    Latricia Ayers (Montag, 06 Februar 2017 22:57)


    What's Going down i'm new to this, I stumbled upon this I have discovered It positively helpful and it has aided me out loads. I am hoping to contribute & assist different customers like its helped me. Good job.

  • #8

    Major Duhart (Dienstag, 07 Februar 2017 18:07)


    Hello to all, how is the whole thing, I think every one is getting more from this web site, and your views are pleasant in favor of new people.

  • #9

    August Duke (Mittwoch, 08 Februar 2017 02:16)


    Unquestionably believe that that you said. Your favorite justification seemed to be at the net the easiest thing to understand of. I say to you, I certainly get annoyed while people think about worries that they plainly do not recognise about. You managed to hit the nail upon the highest and defined out the entire thing without having side-effects , other people can take a signal. Will probably be again to get more. Thanks

  • #10

    Peggie Gaccione (Mittwoch, 08 Februar 2017 07:21)


    What's up Dear, are you actually visiting this site daily, if so afterward you will definitely obtain good knowledge.

  • #11

    Garnet Packard (Mittwoch, 08 Februar 2017 09:40)


    Hey there! Would you mind if I share your blog with my myspace group? There's a lot of people that I think would really appreciate your content. Please let me know. Thank you

  • #12

    Damon Trueblood (Donnerstag, 09 Februar 2017 03:13)


    What's up, its good article about media print, we all be aware of media is a enormous source of data.

  • #13

    Jani Whitsett (Donnerstag, 09 Februar 2017 07:30)


    I do not even understand how I stopped up here, but I believed this put up was good. I do not recognize who you're however certainly you're going to a famous blogger if you happen to aren't already. Cheers!

  • #14

    Coy Kovacich (Donnerstag, 09 Februar 2017 18:50)


    Amazing! Its really remarkable post, I have got much clear idea on the topic of from this article.

  • #15

    Fallon Alcina (Freitag, 10 Februar 2017 00:29)


    Hi! I know this is somewhat off-topic however I needed to ask. Does operating a well-established blog such as yours take a lot of work? I am brand new to blogging but I do write in my diary everyday. I'd like to start a blog so I will be able to share my personal experience and thoughts online. Please let me know if you have any kind of suggestions or tips for new aspiring bloggers. Appreciate it!

  • #16

    Nakita Ritz (Freitag, 10 Februar 2017 02:02)


    I�m not that much of a internet reader to be honest but your blogs really nice, keep it up! I'll go ahead and bookmark your site to come back down the road. Cheers

  • #17

    Pamula Casado (Freitag, 10 Februar 2017 03:16)


    Magnificent goods from you, man. I have understand your stuff previous to and you are just extremely magnificent. I really like what you have acquired here, certainly like what you're saying and the way in which you say it. You make it entertaining and you still take care of to keep it sensible. I cant wait to read far more from you. This is actually a terrific web site.