Ich bin beleidigt...

...dieser Ausspruch ist in meinem Alltag nicht mehr existent!

Ich weiß gar nicht mehr genau wann oder wie ich "verlernt" habe eingeschnappt zu sein. Meine Vermutung ist, dass dies eine Nebenwirkung ist, wenn man eigenständiger, unabhängiger und selbstbewusster lebt. 

In Situationen, in denen ich früher beleidigt gewesen wäre, muss ich plötzlich lachen, kontere geschickt oder kann diplomatisch darüber reden.

Ich glaube, weil ich in meinem Verhalten nicht mehr so unsicher bin wie früher, bin ich nicht mehr eingeschnappt. Es sind immer weniger Momente, die mich so sehr treffen.

Streng genommen bringt es auch  überhaupt nichts, man ist wegen irgendetwas bockig und bekommt schlechte Laune und dein Gegenüber bemerkt es vielleicht noch nicht einmal. So ärgert man sich schön und es nützt nichts außer, dass man sich selbst schadet.

Der typische Klassiker:  Dich fragt jemand, ob etwas nicht stimmt und du sagst NEIN!  :D :D Dies ist das wohl höchste Maß an Dickköpfigkeit!

Warum eigentlich? Warum sagen wir es ist nichts, oder es ist alles in Ordnung, wenn wir im inneren vor Wut kochen oder am liebsten losheulen würden? Nur um unser Gesicht zu wahren, wie man so schön sagt oder nicht der Verlierer dieser Debatte sein will? 

Ganz ehrlich, das ist mir alles zu anstrengend geworden! Wenn ich wütend bin, dann bin ich es und wenn ich losheulen will, dann heule ich los! Drauf geschissen ob ich meine Fassade, die mein Selbstbewusstsein und meine Stärke verteidigt, bröckelt. Das ist tausendmal gesünder und befreiender als den Schein zu wahren, auch wenn es die ersten Male Überwindung kostet. 

 

Natürlich gibt es immer noch Situationen, in denen ich mich verletzt fühle, aber ich gehe anders damit um. Ich ziehe nicht beleidigt von Dannen, sondern konfrontiere die andere Person und auch mich selbst mit meinem Gefühl. Gibt es der Gesprächspartner einmal nicht her darüber zu sprechen, kann ich es auch mit mir ausmachen und klären. Jedoch können uns meistens nur Menschen verletzen oder treffen, die uns auch etwas bedeuten und mit diesen Personen lässt sich häufig auch gut darüber reden.

 

 

Liebe Grüße Sindy ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0